Aktuelle Ausgabe

Sonstige

Am Treffpunkt aller Winde

Genusspaddeln an Mallorcas Steilküsten

Am Treffpunkt aller Winde

Mallorca kämpft mit dem Klischee vom Ballermann und Massentourismus. Dass es auch ein Outdoor-Paradies ist, hat sich in den letzten Jahren zwar herumgesprochen, doch das Kajakfahren vor den schroffen Steilküsten und touristisch unerschlossenen Kaps ist immer noch ein Geheimtipp. Annika Müller gibt Einblicke in die Paddelwelt Mallorcas.

Weiterlesen...

Höga Kusten in Schweden

Wo Meer und Berge aufeinandertreffen

Höga Kusten in Schweden

Wandern, Paddeln und Klettern – alles scheint möglich im Küstengebiet Höga Kusten (Hohe Küste), gelegen an Schwedens nördlicher Ostseeküste im Bottnischen Meerbusen. Das dort tatsächlich alles möglich ist, hat Jörg Knorr an fünf Tagen im Oktober herausgefunden. Bergauf, bergab und im Boot war er im Skuleskogen Nationalpark unterwegs.

Weiterlesen...

Wildwasser in den Dolomiten

Paddeln, wo der Grappa fließt

Wildwasser in den Dolomiten

Die Dolomiten, eine der bekanntesten Regionen der Alpen, reichen von Südtirol bis fast an die Adria heran – und sind für die meisten Paddler eher Neuland als eine selbstverständliche Alterative. Lorenz Eberle und seine Mitpaddler haben sich zu Ostern auf die Suche gemacht und sind fündig geworden, denn im Land, in dem der berühmte Grappa gewonnen wird, gibt es auch jede Menge zu paddeln. In diesem Sinn, cin cin!

Weiterlesen...

Shannon Shadows

Mit dem Faltcanadier durch Irland

Shannon Shadows

Mit über 800 Kilometern Binnen-Wasserstraßen ist Irland das perfekte Hausbootrevier. Wie lohnend ist die grüne Insel aber für uns Kanuten? Während der »White nights« machte sich Roman Fuchs mit einem Freund samt Faltcanadier auf zur Erkundung.

Weiterlesen...

Wildwasserträume in Skandinavien

Norwegens wilde Seite

Wildwasserträume in Skandinavien

Die Euphorie der letzten Stelle wirkt noch nach und schon befindet man sich, umgeben von ausgedehnten Nadelwäldern und rundlichen, teils schneebedeckten Bergen, wieder auf einem kleinen See auf dem Weg zur nächsten Rutsche. Zehn Stunden beansprucht die Fahrt von Sjoa aus, doch wer die Zeit investiert, wird mit einem exzellenten Wildwassergebiet und echtem »Nordnorwegen-Feeling« belohnt. Jonathan Brunner liefert einen umfangreichen Revier-Report zum eher unbekannten Norden des Wildwasser-Eldorados Norwegen..

Weiterlesen...