Aktuelle Ausgabe

ICF Weltranglisten im slowenischen Solkan am 24./25.03.2018 voller Erfolg!

Auf der Naturstrecke der Soca in Solkan, in der viele Natursteine eingebaut sind und ein guter Wasserstand beim Wettkampf vorherrschte, ging es für die deutschen Kanuten schon recht gut los.

Elena Apel – das Multitalent im C 1 und im K 1 Damen im Finale! Bronze im Canadier Einer Wettbewerb – toller Erfolg!

Toller Saisonstart für die Schwabenkanutin Elena Apel im C 1 aber auch im K 1 Damen jeweils im Finale – die internationalen Weltranglistenfahrer aus Augsburg können mit dem Rennbeginn in Europa sehr zufrieden sein.
Elena Apel fuhr sich auf der beliebten Naturstrecke im slowenischen Solkan auf den dritten Platz im Canadier Einer Damen (Finale der Top 10) und die Leipzigerin Andrea Herzog belegte den fünften Platz im C 1, für die anderen deutschen C 1 Damen kamen ins Semifinale - Jasmin Schornberg / KR Hamm mit dem 13. Platz (sie startete zudem wie Elena Apel auch im K 1 Damen), Lena Stöcklin / LKC Leipzig 16. Platz und die dritte Deutsche Zola Lewandowski / LKC Leipzig fuhr sich auf den 19. Platz.

 

Ricarda Funk siegte souverän bei den K 1 Damen!

Sechs deutsche K 1 Starterinnen konnten sich für den heiß umkämpften Finallauf qualifizieren und sie errangen Top Ergebnisse. Erwartungsgemäß siegte die seit Jahren in Augsburg lebende Ricarda Funk / KSV Bad Kreuznach. Sie war mit ihrem Sieg zum Saisonauftakt in Solkan sehr zufrieden und wies auf einige schwierige Passagen z. Bsp. Tor 5 und Tor 6 hin auf denen besonders die K 1 Herren schon das eine oder andere Problem hatten, auf den zweiten Platz hinter Ricarda folgte Jasmin Schornberg, einen Medaillenplatz verpasste Anna Faber / Dormagen – sie fuhr sich auf den vierten Platz. Die Sportlerinnen Cindy Pöschel / LKC Leipzig, Lisa Fritsche / BSV Halle und Elena Apel /Kanu Schwaben belegten die Plätze sechs, acht und neun. Wie ging es den anderen deutschen K 1 Damen?

 

Semifinalplätze:
Franziska Hanke / AKV fuhr sich auf dem 13. Platz, Caroline Schaller / AKV auf dem 16. Platz und Stella Mehlhorn / BSV Halle belegte den 18. Platz

 

Bester Deutscher im Kajak Einer Herren Sebastian Schubert

Gute Ergebnisse auch bei den K 1 Herren, Sebastian Schubert / KR Hamm fuhr sich auf den dritten Platz im Finale der Top 10, der zweite Deutsche im Finale Stefan Hengst /KR Hamm kam auf den sechsten Platz und Fabian Schweikert handelte sich 50 Strafsekunden ein und das warf ihn auf den 10. Platz zurück. Weitere deutsche K 1 Herren kamen leider nicht in den Finallauf, die Platzierungen des Semifinales: Thomas Strauß /AKV 11.Platz, Samuel Hegge / Kanu Schwaben 14. Platz, gefolgt von Tim Maxeiner / WSF Wiesbaden mit dem 15. Platz, Hannes Aigner /AKV fuhr sich auf den 17. Platz.

Im C 1 der Herren war der Zeitzer Timo Trummer mit dem vierten Platz der einzige Deutsche unter den Top 10 Finalisten, der zweitbeste Deutsche war Florian Breuer /AKV und er fuhr sich auf dem 11. Platz und Lennard Tuchscherer /LKC Leipzig auf dem 12. Platz, Willi Braune /BSV Halle auf den 16. Platz im Semifinale.
Wir freuen uns schon auf das in Kürze anstehende ICF Kanuslalom Weltranglistenrennen in Markkleeberg und dann dauert es nicht mehr lange und in Augsburg beginnt die Kanuslalom Qualifikation zur WM und EM am 28./29. April 2018. Vorher können die Kanuten aber noch Ostern feiern und geniessen.


Alle Solkan Ergebnisse unter:
https://siwihome.azurewebsites.net/canoe123/live?SessionKey=slocanoe.20180324


 

 

 

 

Share